Heidi Artz, Bocholt (DE)

Geboren 1942 in Remscheid ist die Begeisterung für Farben und Kreativität in die Wiege gelegt worden und hat sie ihr ganzes Leben nicht losgelassen. Inspirieren lässt sie sich von allem und ist bei der Arbeit sehr experimentierfreudig. Dies führt des öfteren dazu, dass noch während des Malprozesses etwas komplett Neues entsteht.

Sie machte ihren Abschluss an der Ingenieurschule für Textilwesen in Wuppertal und zog anschließend nach Bielefeld. Dort befasste sie sich erstmals intensiv mit der Aquarellmalerei. Bei der dortigen VHS war sie Kursleiterin für verschiedene  Kreativkurse.

1991 zog sie mit ihrer Familie nach Bocholt, wo sie ab 1992  bis 2017 in der Hobbyzentrale in der Franzstraße für alle kreativen Aktionen angestellt war.

Gleichzeitig erweiterte sie ihre Erfahrungen in der Malerei mit Pastellkreiden, Acryl- und Ölfarben bei Intensivkursen der Künstler(innen): Karin Kuthe, Ekkehardt Hofmann, Bernd Klimmer, Katharina Lichtenscheidt, Andrea Rozorea in der freien Kunst Akademie Augsburg und Gabriele Middelmann in der Kunstfabrik Hannover.

Seit 2004 verschiedene Einzelausstellungen in Remscheid, Rhede, Hamminkeln-Marienthal, Ahaus, Marl, Bocholt im Amtsgericht, der Volksbank und dem Büchermarkt bei Gemeinschaftsausstellungen mit dem Hamaland Kunstkreis beim Kunst Care´e in Bocholt und in Isselburg Werth.

Bei den verschiedenen Techniken spiegelt sich immer die Liebe zur Aquarellmalerei wieder. Die Motive entstehen oft in Serie: Studien von Hauptstädten, Fahrrädern, Bücherbilder als Collagen, Meeresbilder mit der Vielfalt der Wolken- und Wellenformen, mit Pastellkreiden Blütenmotive und Experimente mit Metalloxiden und Wachs, die irgendwo immer wieder auftauchen.

Seit 2018 gibt sie Malkurse im Creativ-Outlet in Rhede.